Übersicht Kategorie "Emotionen":

Halten Sie mit Ihrer Kamera Emotionen fest

Freitag, 17. Juni 2016


Orte und Menschen spiegeln Emotionen. Dunkle Orte, Berge im Nebel, ein Sonnenauf- oder Untergang am Meer eine Mondnacht lösen starke Gefühle aus. Halten Sie diese Momente zu unterschiedlichen Zeiten mit Ihrer Kamera fest und sie erleben immer neue Stimmungen. Der selbe Ort mal am Morgen, mal am Abend, bei Regen oder Schnee, bei Sturm oder Gewitter, ergeben immer andere, bisher ungeahnte Gefühle.

Entdecken Sie mit Ihrer Kamera immer neue Möglichkeiten, um diese Emotionen in Bildern zu erfassen.

Beginnen Sie mit Menschen. Menschliche Gefühle folgen keinen festen Regeln – sie sind spontan und spiegeln das wider, was jemand fühlt. Sie sollten Ihre Kamera griffbereit zur Hand haben. Konzentrieren Sie sich auf die Augen Ihres Motivs. Die drücken am besten Freude und Trauer aus. So gelingen Ihnen gute Aufnahmen von Menschen, die spontan lachen, gespannt das Spiel ihrer Fußballmannschaft verfolgen oder sich begeistert auf einen gemeinsamen Abend vorbereiten.

Emotionen drücken sich auch in anderer Form aus – etwa bei gespannten Muskeln eines Athleten, zwei Hände in einer liebevollen Umarmung oder den hochgereckten Armen vom tanzenden Publikum auf einem Musikfestival. Wenn Sie kleine Details beachten, kommen Sie der Erfassung menschlicher Gefühle näher und entwickeln einen Gespür für Emotionen.

Ungeplante Aufnahmen liefern meist die besten Ergebnisse. Versuchen Sie in dem Moment auszulösen, wenn Ihr Motiv es nicht erwartet. Sie werden sehen, Ihre Motive wirken dann weitaus natürlicher und entspannter.

Fenster schließen