Übersicht Kategorie "News":

Bitte lächeln!

Mittwoch, 23. Mai 2018

“Bitte lächeln?” Für viele Fotografen, egal ob Amateur oder Profi, gilt dieser freundliche Hinweis ab 25. Mai 2018 nicht mehr. Denn an diesem Tag wird die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU wirksam, die die Vorschriften für Datenerhebung und Datenspeicherung – zu denen auch das digitale Fotografieren zählt – deutlich verschärft.

Die Welt der Fotografie ist verunsichert. Wilde Gerüchte und Vermutungen machen die Runde. Deshalb hier ein Brief des Bundesministeriums des Innern (BMI) zu diesem Thema:

Auskunft des BMI:

Sehr geehrter Herr …,
vielen Dank für Ihre Anfragen vom 30. April und 03. Mai 2018.

Eine Verbreitung dieser Antwort ist wünschenswert, sofern die Antwort vollständig wiedergeben und nicht einzelne Passagen aus dem Zusammenhang gerissen werden.

Gerne nehme ich vertiefend zu Ihren Fragen Stellung. Um Wiederholungen zu vermeiden, möchte ich jedoch eingangs erneut betonen, dass sich aus der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und den diese ergänzenden nationalen Gesetzen keine wesentlichen Änderungen der Rechtslage bei der Anfertigung und Verbreitung von Fotografien ergeben.

Das Anfertigen von Fotografien wird sich auch zukünftig auf eine – wie bislang schon – jederzeit widerrufbare Einwilligung oder alternative Erlaubnistatbestände wie die Ausübung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO) stützen können. Diese Erlaubnistatbestände (nach geltender Rechtslage Art. 7 der geltenden EU-Datenschutz-Richtlinie 95/46/EG i.V.m. den nationalen Umsetzungsgesetzen) decken seit vielen Jahren datenschutzrechtlich die Tätigkeit von Fotografen ab und werden in Art. 6 DS-GVO fortgeführt. Die Annahme, dass die DS-GVO dem Anfertigen von Fotografien entgegen stehe, ist daher unzutreffend.

Für die Veröffentlichung von Fotografien bleibt das Kunsturhebergesetz auch unter der ab dem 25. Mai 2018 anwendbaren Datenschutz-Grundverordnung erhalten. Es sind, wie ich bereits in meiner Antwort ausgeführt habe, keine Änderungen oder gar eine Aufhebung mit Blick auf die Datenschutz-Grundverordnung vorgesehen.

Die Ansicht, das Kunsturhebergesetz werde durch die DS-GVO ab dem 25. Mai 2018 verdrängt, ist falsch. Das Kunsturhebergesetz stützt sich auf Artikel 85 Abs. 1 DS-GVO, der den Mitgliedstaaten nationale Gestaltungsspielräume bei dem Ausgleich zwischen Datenschutz und der Meinungs- und Informationsfreiheit eröffnet.
Das Kunsturhebergesetz steht daher nicht im Widerspruch zur DS-GVO, sondern fügt sich als Teil der deutschen Anpassungsgesetzgebung in das System der DSGVO ein. Eine gesetzliche Regelung zur Fortgeltung des Kunsturhebergesetzes ist nicht erforderlich. Ebenso führen die Ansätze anderer Mitgliedstaaten, die sich in allgemeiner Form zum Verhältnis von Datenschutz und Meinungs- und Informationsfreiheit verhalten, in der praktischen Umsetzung nicht weiter und führen nicht zu mehr Rechtssicherheit.
Die grundrechtlich geschützte Meinungs- und Informationsfreiheit fließt zudem unmittelbar in die Auslegung und Anwendung der DS-GVO ein, insbesondere stellen sie berechtigte Interessen der verantwortlichen Stellen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dar. Die DS-GVO betont, dass der Schutz personenbezogener Daten kein uneingeschränktes Recht ist , sondern im Hinblick auf seine gesellschaftliche Funktion und unter Wahrung des Verhältnismäßigkeitsprinzips gegen andere Grundrechte abgewogen werden (Erwägungsgrund 4). Zu den von der DS-GVO in diesem Zusammenhang genannten Grundrechten zählt ausdrücklich auch die Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit.

Ich würde mich freuen, wenn die vorstehenden Ausführungen dazu beitragen, Ihnen Ihre Befürchtungen zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Regina Krahforst
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
– Bürgerservice –

Wenn Menschen zum Problem werden.

Montag, 07. Mai 2018

(Hamburg) - Ab dem 25. Mai 2018 wird es eng. Eng für Fotografen, eng für die, die Fotos veröffentlichen. Denn ab dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung. Danach wird das Fotografieren von Menschen zu einem Akt der personenbezogenen Datenerhebung - und fällt somit unter die DSGVO. Das Problem: laut der neuen Verordnung muss bereits vor der Aufnahme die Einwilligung aller Abgebildeten eingeholt werden.

Doch wie soll das gehen? Soll ein Fotograf jetzt, wenn er die Südkurve im Signal Iduna Park während eines Bundesliga-Spiels fotografiert, hunderte Personen um Erlaubnis bitten? Ja, lautet die Antwort, er muss sogar. Bis er alle Personen gefragt hat, ist das Spiel allerdings längst vorbei.

Und bisher? Bisher durften Personen unter bestimmten Umständen auch ohne schriftliche Einwilligung fotografiert und veröffentlicht werden. Das regelte ein altes Gesetz von 1907, das sogenannte Kunsturhebergesetz. Darin heißt es ganz pragmatisch, dass Bilder ohne die Einwilligung der abgebildeten Personen verbreitet werden dürfen, wenn »die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen«. Damit ist gemeint und wurde durch die Rechtsprechung der letzten 111 Jahre gefestigt: Wenn die Person für die wesentliche Bildaussage unwichtig ist, darf sie auch veröffentlicht werden. Wäre dies nicht so, dürften nämlich grundsätzlich nur menschenleere Straßen fotografiert werden.

Genau dies wird jetzt geschehen. Digitale Fotos von Menschen beinhalten personenbezogene Daten wie Aussehen, Alter, Geschlecht, Ort und Datum der Aufnahme, etc. - und da greift die DSGVO voll durch. Keine Aufnahme, von wem auch immer, darf ohne Genehmigung erstellt und schon gar nicht veröffentlicht werden. Dies wird weitreichende Konsequenzen für den Bildermarkt haben - und zwar nicht nur für Fotografen und Agenturen, sondern auch für Unternehmen, Vereine, Politiker…

Wie konnte es dazu kommen?

Der Gesetzgeber hat es nicht nur versäumt, sondern er weigert sich ausdrücklich, ein sogenanntes Medienprivileg, wie es im alten Bundesdatenschutzgesetz verankert war, wieder einzuführen. Und dies, obwohl der Europäische Gesetzgeber ihn ausdrücklich dazu aufgefordert hat - nachzulesen im Artikel 85 der DSGVO. Schweden und andere Länder haben ihre Grundrechte geschützt - mit dem guten Argument der Meinungs-, Presse-, und Kunstfreiheit.

Die deutsche Regierung dagegen beharrt auf dem Standpunkt, dass die Gerichte in den nächsten Jahren den Rechtsfrieden, welchen auch immer, schon herstellen werden. Das ist natürlich billig und die Betroffenen fragen sich, welche Existenzberechtigung Entscheider in den Bundesministerien und letztlich die verantwortlichen Politiker haben, die die Rechtsfindung Gerichten überlassen und deren eigener Gestaltungswille dagegen gen Null tendiert.

Noch bevor das Gesetz in Kraft getreten ist, geben sie bekannt: »Wir leben derzeit noch in einer Phase der Unsicherheit, des Übergangs. Sie wird so lange dauern, bis die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes für mehr Klarheit sorgt.«

Kann man so eine Gesellschaft formen, Rechtsfrieden herstellen, eine Güterabwägung zwischen den Grundrechten herstellen? Nein, kann man nicht.

Die 2.400 Mitglieder des Berufsverbandes der Fotografinnen und Fotografen, FREELENS e.V., schreiben momentan alle Bundestagsabgeordneten an, um auf diesen Missstand hinzuweisen.

Sie fordern die Abgeordneten auf, Rechtssicherheit herzustellen, die Grundrechte zu verteidigen und das Feld nicht den Abmahnanwälten zu überlassen.

Denn handelt der Gesetzgeber nicht umgehend, ist der Fortbestand aller Formen von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Kunst- und Meinungsfreiheit, wie wir sie heute kennen, gefährdet

Quelle und Kontaktadresse:
FreeLens - Verein der Fotojournalistinnen und Fotojournalisten e.V.
Lutz Fischmann, Geschäftsführer
Steinhöft 5, 20459 Hamburg
Telefon: (040) 3006640, Fax: (040) 30066420
E-Mail: post@freelens.com
Internet: https://www.freelens.com

Alte Fotos restaurieren

Dienstag, 15. November 2016

Fotos für die Nachwelt erhalten. Bildbearbeitung, Restaurierungen im FotoShop

Fotos für die Nachwelt erhalten. Bildbearbeitung, Restaurierungen im FotoShop

.
Irgendwo bei Ihnen schlummern noch wertevolle Bilddokumente aus längst vergangenen Zeiten. Alte Fotos, in Schwarzweiß, die ein Leben, eine Geschichte erzählen. Doch leider meist verkratzt, mit Rissen und Flecken übersäht oder ausgebleicht. Oft fehlen sogar ganze Ecken und Bildteile.

Wenn Sie solche alten Schätzchen haben und für die Zukunft erhalten möchten, restauriert die Abteilung Bildbearbeitung im FotoShop Ihre wertvollen Bilder und erstellt daraus wieder ansehnliche Fotos. Fehlende Bildteile werden ersetzt, Kontrast, Helligkeit und Farbe angepasst.

Senden Sie die zu bearbeitenden Fotos per Post oder digitale Bilder per E-Mail oder auf CD oder Stick an den FotoShop und beschreiben Sie Ihre Wünsche. Vor Arbeitsbeginn erhalten Sie einen Kostenvoranschlag als Angebot zur Prüfung und Entscheidung. Sollten Sie mit dem Angebot nicht einverstanden sein, erhalten Sie Ihre Unterlagen kostenlos und sicher verpackt zurück.

> Siehe Arbeitsbeispiele zum Thema Bildbearbeitung und Restauration

Wenn Sie selbst die Bildbearbeitung erlernen möchten, bietet Ihnen die Volkshochschule Bad Marienberg in Zusammenarbeit mit dem FotoShop interessante Kurse. Anmelden können Sie sich bei unserem Kursleiter für Bildbearbeitung, Björn Scheyer: Telefon 0171 3022364 oder direkt bei der VHS Bad Marienberg.

FOTOSHOP liefert Fotobücher auch zu den europäischen Nachbarn

Dienstag, 11. Oktober 2016

Fotobücher für Euopa

Fotobücher für Europa

Wenn Sie von Frankreich, Holland, Belgien, Luxembourg, Dänemark, Schweiz, Österreich oder anderswo ein Fotobuch bestellen wollen, machen Sie bitte folgendes: Laden Sie sich (wenn Sie nicht schon haben) die kostenlose Software auf Ihren PC. Gestalten Sie damit Ihr persönliches Fotobuch. Wählen Sie abschließend die Ausgabe auf CD. Senden Sie die CD an den MSM FOTO-SHOP, Am Mühlrain 1, D-56470 Bad Marienberg, Deutschland. Oder: senden Sie die Fotobuchdatei mit der Endung .mcf per E.Mail an info@foto-shop.de.

Sie erhalten vorab eine Rechnung über den im Programm angezeigten Wert, plus Versand ins Ausland. Sofort nachdem der Betrag bei uns eingegangen ist, erhalten Sie per Post Ihr Fotobuch.

Wenn Sie eine Beratung wünschen oder Unterstützung möchten, rufen Sie bitte an. Sprechen Sie mit Inge Scheyer oder Susanne Hufer. Telefon +49 2661 949170. Die beiden helfen Ihnen immer gerne.


.
Fotobücher: Echte Bücher, wie gedruckt!

Verschönern Sie die Zeit mit einem Fotokalender

Donnerstag, 22. September 2016

Wer ein besonderes Geschenk für seine Lieben plant, dem empfehlen wir die neuen quadratischen Tischkalender. Ein Schmuckstück für Wohnung und Büro.
.
Gestalten Sie Ihren Kalender selbst mit persönlichen Fotos, gemalten Bildern und individuellen Texten. Verschiedene Grundfarben, Kalender-Design und Kalendarien haben Sie zur Auswahl. Wann der Kalender beginnen soll (zum Beispiel am Geburtstag), bestimmen Sie.

.
Für Geburtstagskinder der neue Geburtstagskalender in DIN A2 oder A3
.
Machen Sie eigene Einträge mit Foto und Texten zu dem jeweiligen Datum. Mit großformatigen Fotos und kleinen Bildern zu den verschiedenen Einträgen/Tagen, wird der Geburtstagskalender zu einem persönlichen Geschenk und ein Hinkucker als Wandkalender.
.

Neu ist auch der Familienplaner, ein Kalender hinter 4 mm Acrylglas.
.

Ein Schmuckstück für die Wohnung ist der neue Familienplaner hinter Acryglas. HIer können Sie aus verschiedenen Desgins und Layouts auswählen. Mit im Lieferumfang ist die Wandhalterung und einen Boardmarker..
Alle Kalender können Sie nach Ihren Vorstellungen online gestalten und bestellen. Mögliche Fromate:

40×40cm, 40×60cm, 60×60cm und in 60×80cm.
.
> LINK zu den neuen Kalendern.

Ihre wertvollen Tonbänder auf CD, DVD oder als MP3

Mittwoch, 07. September 2016

Sie haben noch alte Tonbänder, Kassetten mit interessanten Aufnahmen, die Sie für die Nachwelt erhalten wollen? Dann nutzen Sie den Umspiel- und Digitalisierungsservice des FotoShop. Von Tonbändern gleich welcher Aufnahmegeschwindigkeit, 4,25 - 9,5 - 19 oder 38 cm Sek., Voll-, Halb, oder Viertel-/4-Spur und anderen analogen Tonträgern erstellen wir für Sie Audi CDs, DVDs oder Dateien in MP3, WAV, CAF, W64 und Brodcast WAV.

Nennen Sie uns Ihre Wünsche, Art und Laufzeit des Tonbandes und Sie erhalten umgehend ein Angebot für die Digitalisierungsarbeiten zur Entscheidung.

Fotokurse und Workshops

Montag, 15. August 2016

Nächster Kursbeginn: Donnerstag, 1. September 2016, 19:00 Uhr

Grundlagen der digitalen Fotografie

5 x 2 Stunden, Ort: MSM Fotostudio, 56470 Bad Marienberg, Stadtteil Langenbach
Max. 10 Teilnehmer, Kursgebühr 65,-

In dem Fotokurs erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Fotografie. Anfänger lernen den richtigen Umgang mit ihrer Fotokamera, richtiges Sehen und Fotografieren. Fortgeschrittene können Ihr Wissen vertiefen.
Sie lernen Zusammenhänge erkennen, wie zum Beispiel zwischen Bewegungsschärfe und Belichtungszeit oder Blende und Schärfentiefe. Sie erhalten Tipps welche Fotoausrüstung für welche Anforderung sinnvoll ist. In praktischen Übungen erlernen Sie den Einsatz von Blitzlicht und Stativ, drinnen wie draußen. In einer gemeinsamen Bildbesprechung sehen wir uns die Ergebnisse an.

Theorie:

- Kamerakunde
- Licht als Gestaltungsmittel
- Goldener Schnitt
- Bildkomposition

Praktische Übungen:
- Individuelle Kamerakunde.
- Richtige Belichtung und Belichtungskorrekturen.
- Umgang mit der ISO-Einstellung.
- Bewegungsschärfe und Belichtungszeit.
- Blende und Schärfentiefe.
- Wahl der Brennweite.
- Bildqualität (jpg / RAW)
- Fotos für den Druck sowie die Internetnutzung vorbereiten.

Bitte mitbringen:
- Kamera (mit Handbuch)
- Speicherkarten
- Laptop (wenn vorhanden)

Damit Sie viel nützliches Wissen erfahren, ist die Teilnehmerzahl
je Kurs auf max. 10 Personen begrenzt.
Bitte melden Sie sich deshalb frühzeitig an: Telefon 02661 949170

Oder per E-Mail: info@foto-shop.de

Alle Ihre Urlaubserinnerungen in einem cewe Fotobuch

Mittwoch, 13. Juli 2016
.
Sie hatten einen schönen Urlaub und nun jede Menge schöne Fotos mit tollen Erinnerungen in Ihrem Urlaubsgepäck. Machen Sie mehr daraus! Sammeln Sie Ihre Urlaubserlebnisse in einem schön gestalteten Fotobuch mit Ihren persönlichen Fotos und Ihren Beschreibungen, wie in einem echten, hochwertigen Fotobildband. Ihr eigenes Buch! Ihre Verwandten, Freunde und Bekannten werden Augen machen.

Ein eigenes Fotobuch zu gestalten ist einfach. Sie bestimmen das Format Ihres Fotobuches, die Anzahl der Seiten, die Art des Einbandes, die Papierqualität und wählen dann ihre schönsten Fotomotive aus. Jetzt können Sie mit der Fotobuch Software ihr Fotobuch selbst und frei mit Bildern und Texten gestalten. Wenn es schnell gehen soll, stellt die Software Ihre Fotos automatisch zu einem Fotobuch zusammen.

Besonders schön und hochwertig wird Ihr Fotobuch in Echt-Fotoqualität, matt oder glänzend. Bei dieser Art Fotobuch erlaubt die Bindetechnik - ohne Bindefalz - Fotos als Panoramafoto, über die Seitenmitte hinweg zu platzieren.

Die cewe Fotobuch Software können Sie kostenlos und sicher auf der Startseite von www.fotoshop.de downloaden. Oder jetzt und gleich > HIER

Sie können die Gestaltung Ihres Fotobuches auch uns überlassen. Sie wählen die Fotos aus und wir stellen Ihnen nach Ihren Wünschen das cewe Fotobuch zusammen, ergänzen Überschriften und Texte und liefern Ihnen schon nach wenigen Tagen einen tollen Bildband. Nutzen Sie diese bequeme Möglichkeit ein eigenes Buch zu haben, das Ihnen große Freude machen wird.

.

www.fotoshop.de

Fotospaß mit neuen Ideen.

Mittwoch, 06. Juli 2016

Die Fotobox, der Fotospaß auf jeder Party.

Mit Sommer-Fotoaktionen lädt das MSM FOTO-TEAM ins renovierte, neue Fotostudio ein.
Wer möchte, kann sich in angenehmer Atmosphäre in Szene und ins rechte Licht setzen lassen. Bei einem Fotoshooting entstehen vielfältige Portraits, aus der sich der Kunde seine Motive frei auswählen kann - und das ohne jede Abnahmeverpflichtung! Noch bis Ende August läuft die beliebte Aktion 3 und 4 Generationen auf einem Foto.

Neu ist die Möglichkeit zum Beispiel  für Hochzeitsfeiern, Geburtstags- und Firmenfeste bei MSM ein mobiles Fotostudio zu mieten. Mit digitaler Kameratechnik und Selbstauslöser können sich die Gäste auf der Feier selbst in Aktion fotografieren. Das macht Spaß und bringt gute Laune ins Fest.
Die Aufnahmen von der Party stellt MSM ganz nach Wunsch zu einem echten Buch mit
Fotos und Texten  zusammen. Ideen von bleibendem Wert.

FOTOBUCH Gestaltungsservice

Freitag, 01. Juli 2016

Das FotoShop Gestaltungsteam erstellt für Sie Ihr CEWE FOTOBUCH ganz nach Ihren Wünschen! Nachdem Sie den passenden Gestaltungsstil zu Ihren Fotos ausgewählt und Ihr gewünschtes Fotobuch-Format festgelegt haben, laden Sie nur noch Ihre Fotos hoch und wir entwerfen Ihr persönliches CEWE FOTOBUCH.

Ihre Zufriedenheit ist unser oberstes Ziel - nur wenn Sie zu 100% zufrieden sind, können Sie Ihr persönliches CEWE FOTOBUCH bestellen. Vorher entstehen Ihnen keine Kosten.

Sprechen Sie mit Suanne Hufer.

Fenster schließen